Umbauförderung für Kreativräume

R A D A R und das „Frankfurter Programm zur Förderung des Umbaus leerstehender Räume“ möchten das knappe Angebot an preisgünstigen Räumen für Kreative erweitern und einen Beitrag zur Stadtentwicklung leisten.

Zur Verbesserung der Rauminfrastruktur für Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft stellt das Stadtplanungsamt Frankfurt eine finanzielle Förderung (bis 150 Eur/qm) für den Umbau und die Nutzbarmachung von Arbeitsräumen im Stadtgebiet bereit.

R A D A R berät Interessierte und begleitet Projekte unabhängig von der Raumvermittlung.

Umbauförderung

Einen Antrag auf Förderung von Umbaumaßnahmen (max. 150 Eur/qm und 120 qm Fläche pro Einheit) kann sowohl von Eigentümerinnen als auch von Mieterinnen gestellt werden. Voraussetzung sind ein abgeschlossener Mietvertrag und eine vom Eigentümer zugesicherte Kreativnutzung der Räumlichkeiten für mindestens 5 Jahre.

Förderrichtlinie: Frankfurter Programm zur Förderung des Umbaus leerstehender Räume für Kreative (PDF)

Weitere Informationen unter Service.

Service

R A D A R bietet als praktische Hilfe für den Umbau-Förderantrag mehrere Vorlagen an. Jeweils eine Vorlage für das Anschreiben, den Finanzierungsplan und die Eigentümererklärung. Des weiteren befindet sich im Paket noch ein detaillierter Ablaufplan mit allen notwendigen Schritten.

Um Zwischennutzungen zu vereinfachen, stellen wir darüber hinaus eine juristisch geprüfte Vorlage für einen Zwischennutzungs-Vertrag zwischen Eigentümern und kreativen Nutzer*innen zur Verfügung.

Dateien

Vorlagen Förderantrag

Zwischennutzungsvertrag

Haftungsausschluss: Das Musterformular des Zwischennutzungsvertrags ist unbedingt auf den Einzelfall hin anzupassen. Wir haben uns bei der Erstellung große Mühe gegeben. Trotz alledem können wir keinerlei Haftung dafür übernehmen, dass das Dokument für den von Ihnen angedachten Anwendungsbereich geeignet ist.

Erfolgreiche Förderungen